Rally ist eine Art von Rennen. Sie geben die Gleise weiter, die sowohl offen als auch geschlossen sein können. Autos für Wettbewerbe sind speziell oder modifiziert ausgewählt.

Wert in verschiedenen Wörterbüchern

Was ist eine Kundgebung? Wenn wir das Wörterbuch Ozhegova betrachten, dann die sogenannten Auto- oder Motorradrennen, die auf speziellen Maschinen stattfinden. Im enzyklopädischen Wörterbuch ist die Bedeutung weiter entwickelt: Dies sind Sportwettkämpfe, bei denen speziell für die Ankunft vorbereitete Autos oder Motorräder benutzt werden. Sie werden mit der genauen Einhaltung des angegebenen Zeitplans für die angegebene Route durchgeführt.

Was ist eine Kundgebung? Zusätzliche Wettbewerbe

Aber nicht nur die Rasse wird mit dem Wort "Rallye" verstanden. Die Bedeutung des Wortes ist viel breiter. Dieses Konzept kann als komplexer Wettbewerb im Motorsport bezeichnet werden. Gleichzeitig sind die Piloten verpflichtet, den vorgegebenen Zeitplan strikt einzuhalten, indem sie sich entlang der angegebenen Route bewegen, die sowohl auf normalen Straßen als auch auf speziellen Abschnitten verläuft.

Rallye es

In zusätzlichen Wettbewerben enthalten Rennen auf der Autobahn,Hippodrome, Bergstraßen, etc. Es gibt sogar eine separate Richtung - Figur fahren. Autos werden am häufigsten für Autos mit Designänderungen verwendet.

Moderne Rallye (die Bedeutung des Wortes schon für unses ist klar) ist ein noch breiteres Konzept. Standard - dies ist ein Autorennen in einem Kreis (Ring), dessen Größe von 1000 bis 2000 Kilometer ist; Zusätzliche Wettbewerbe können auf den Strecken mit einer Länge von 20 bis 40 km durchgeführt werden. Bei langen Rennen, bis zu drei Tagen, kann die Rallye sogar rund um die Uhr stattfinden. Während des Rests für die Piloten werden spezielle geschlossene Parks organisiert, in denen es eine strenge Art von Autoservice, Einfahrt und Ausgang gibt.

Regeln des Rennsports

Hier gibt es Grenzen, die Pilotenmuss entsprechen. Rallye - Dies ist ein Rennen, das auf normalen Straßen stattfindet. In diesem Fall passiert der Fahrer die Kontrollpunkte, wo sie von Beobachtern beobachtet werden. Die maximale Geschwindigkeit ist nur in speziellen Bereichen (DOP oder SS genannt) möglich, die sich für die Rallye überschneiden. Wenn Sie dem Rest des Weges folgen, müssen die Piloten alle Verkehrsregeln einhalten, gleichzeitig gibt es jedoch eine strikte Zeit für die gesamte Route.

 Was ist Rallye?

Rally in der Vorkriegszeit

Dieser Begriff wurde erstmals 1907 verwendet. Das erste Rennen wurde in Monte Carlo ausgetragen. Vor 1912 war der Begriff nicht vorhanden ist, erst in diesem Jahr zum ersten Mal das Wort „Rallye“ verwendet. Es geschah an einem Autorennen auf der Strecke zwischen Rouen und Paris. Sie haben großes Interesse an der Gesellschaft hervorgerufen. Die Preise wurden auf der Grundlage der Berichte von Beobachtern gegeben, die dann in jedem Auto saßen.

Diese Rennen waren der Beginn des Wettbewerbszwischen den Städten, und nicht nur in Frankreich. Sie wurden in anderen europäischen Ländern "abgeholt". Es gibt bestimmte Regeln, die bis heute gelten:

  • die Piloten starten getrennt;
  • Kontrollpunkte;
  • Reiseanmerkungen;
  • Fahren auf normalen Schotterstraßen, unabhängig von den Wetterbedingungen.

Rally in der Nachkriegszeit

Während des Ersten und Zweiten WeltkriegsWettbewerbe wurden nicht abgehalten. Erst nach dem Krieg begannen sich die Rassen zu erholen. 1950 gilt als das "goldene Zeitalter" dieses Sports. Rassen hatten ihre Namen, abhängig von dem Land, in dem die Versammlung stattfand: Monte Carlo, Lissabon, Tulip, Schweden, Thousand Lakes (jetzt Finnland), Akropolis und viele andere . Europäische Große Meisterschaft hatte 10 bis 12 Etappen, die von Rennfahrern überwunden werden sollten.

Rallye-Rennen

Der Beginn der Rennen in europäischen Ländern

In Italien gab es Rennen, die noch nicht anberaumt warenRallye, seit 1895. Eine der schwerwiegendsten passierte erst 1897. Die Strecke erstreckte sich vom Lago Maggiore nach Stresa mit der anschließenden Rückkehr zum Ausgangspunkt. Danach gewann das Rennen einen traditionellen Charakter.

England "verschmolz" 1900 mit der Rallye, als es warorganisierte einen 15-tägigen Besuch zwischen den großen Städten des Landes. Die Teilnahme wurde von 70 Autos akzeptiert. Sie konnten näher an den Haltestellen und während die Piloten sich ausruhten gesehen werden.

In Deutschland begann das Rennen 1905. Auf der Straße gab es neben Hochgeschwindigkeitsstrecken auch bergauf. Nur Autos einer bestimmten Klasse waren erlaubt. Seit 1906 ist die Rallye zu einem eigenständigen Sport geworden.

Rallye Bedeutung des Wortes

Rallye heute

Spezielle kurze Bereiche wurden erfunden, inmeist auf Schotterstraßen. Sie befinden sich abseits des normalen Verkehrs und der Häuser. Sie werden rechtzeitig auf einem separaten Konto geführt. Am schwersten und kompromisslosesten war die Lütticher Rallye, aber 1964 wurde die Strecke so schwierig, dass es schon unmöglich war, sie zu fahren.

Jetzt ist die Rallye (das Rennen) eine separate internationale Sportart geworden. Die Art der Ereignisse hat sich wenig verändert. Aufgrund der wachsenden Kosten wurden die Distanzen, die Anzahl der Nachtrennen und die Anzahl der Etappen reduziert.

Welche Arten von Kundgebungen gibt es?

Sie sind in zwei Hauptteile unterteilt. Die ersten passieren spezielle Routen und werden "Kampf" genannt. Racing hat seit den 1960er Jahren eine professionelle Leitung übernommen. Sie werden in Bereichen gehalten, die vom Rest der Bewegung geschlossen sind. Eine solche Route kann entlang von Pässen, Waldwegen, Schnee, Eis und Wüsten gelegt werden.

Rallye Foto

Die zweite - auf öffentlichen Straßen. Р3К - «Rallye der dritten Kategorie». Diese Rennen erschienen früher als auf speziellen Routen. Sie werden auf normalen Straßen durchgeführt, und der Schwerpunkt liegt auf der Genauigkeit der Navigation und Fahrpläne, der Zuverlässigkeit des Autos, nicht der Geschwindigkeit. Die Wege hier sind lang und komplex. Solche Wettbewerbe gelten als Amateur.

Es gibt auch eine separate, dritte Art - Р2К - «Rallyezweite Kategorie ", sonst - ein Autorennen. Ihr Prinzip wird in der Regelmäßigkeit der Bewegung geschlossen. High-Speed-Straßenabschnitte sind ebenso wie viele andere Elemente und Regeln des Wettbewerbs ausgeschlossen. Eine solche Rallye ist eine Teambewegung, bei der gegenseitige Hilfe und strenge Disziplin wichtig sind. Es wird auch Tourist genannt.

Rallye-Kreuz - was ist das?

Dies ist das Rennen, das am Kreisverkehr stattfindetBodenspur. Eine solche Rallye (Rennen) ist ziemlich spektakulär, da die Zuschauer fast die ganze Strecke komplett sehen können. Racing ist in diesem Fall nicht pünktlich, die Piloten konkurrieren miteinander. Oft gibt es berührende Maschinen. Zusätzliche Schwierigkeiten im Rennen sind kleine Gruben und Straßenunregelmäßigkeiten, Sprungbretter, Steigungen und Gefälle (oft steil).

Es wird ein Autocross auf einfachen Autos oder Buggys (Einzelautos mit externen Rädern und Rahmen) verwendet. Die zweite für die Wettbewerbe wird speziell angepasst.

Rallye-Kreuz

In allen Ländern ist Rallye Cross RennenWettbewerbe. Aber zum Beispiel in den USA gelten sie als eine separate Sportart, eher wie ein Slalom, wo es im Allgemeinen Einzelrennen gibt. Und sie gehen eine flache Straße entlang, die mit Asphalt bedeckt und durch kleine spezielle Kegel markiert ist.

In Russland wird jetzt der Autocross festgehaltenkonvertierte UAZs. Diese Rallye, ein Foto, von dem Sie in unserem Artikel sehen können, hält bereits am letzten Sonntag im Oktober die letzte Etappe der etablierten Tradition. Die Route dafür ist speziell ausgewählt, neben Uljanowsk. Und der Autocross "Silver Rook" wird auf der Rennstrecke des KVC in Togliatti ausgetragen.

</ p>