Das Konzept des finanziellen Umfelds des Unternehmertumsumfasst Formen der Organisation der unternehmerischen Tätigkeit in den aktuellen Bedingungen des Managements. Entrepreneurship einen starken Motivationsanreiz schafft den vollen Nutzen aus Kreativität und finanziellen Umfeld zu nehmen, die Sie aktiv erlaubt zu verwenden und die sozioökonomischen Potenzials der Gesellschaft als Ganzes zu fördern, fördert die Bildung eines diversifizierten Systems der sozialen Institutionen der Zivilgesellschaft, die Entwicklung von flexiblen und mobilen Organisations- und Produktionsstrukturen, das Monopol zu überwinden und Entwicklung des Wettbewerbs. Aus diesem Grund ist ein effektives finanzielles Umfeld des Unternehmertums ein objektiver Erfolgsfaktor.

In dieser Hinsicht am rationalstenWeise in Bezug auf Business Geschäftsreise, ist einzigartig, innovatives Konzept zu schaffen, die eine Geschäftseinheit, um eine klare Identität und Selbstbestimmung auf dem Markt und zu optimieren, ein Verfahren wie die Überprüfung der finanziellen und wirtschaftlichen Tätigkeit des Unternehmens zur Durchführung von aktiven Operationen in seiner gewählten Richtung ermöglicht.

Effektives finanzielles Umfeld des Unternehmertumserhöht die Flexibilität der unternehmerischen Strukturen, stimuliert Reengineering-Prozesse, allmählich und allmählich ändert sich das Wesen der kommerziellen Tätigkeit. In der modernen Wirtschaft sind Netzwerkorganisationen, virtuelle Unternehmen, multidimensionale Organisationen, kreisförmige Unternehmen, intellektuelle und lernende Organisationen am weitesten verbreitet.

Netzwerkorganisation ist durch Orientierung gekennzeichnetzu den verschiedenen Arten von Partnerbeziehungen bezüglich Informationsaustausch, Kooperation und Asset Sharing. Das finanzielle Umfeld der Unternehmen beruht auf vertraglichen Beziehungen und einer kollegialen Form der Unternehmensführung, die alle Elemente des Netzwerkes umfasst, ein hohes Maß an Flexibilität und Freiheit der Teilnehmer hat. Die Aktivitäten der Netzwerkorganisation werden auf der Grundlage gegenseitig vorteilhafter Verträge koordiniert, und die Beziehungen innerhalb der Organisation basieren auf Marktmechanismen, angepasst an die administrativen Auswirkungen der großen Teilnehmer.

Ein virtuelles Unternehmen ist eineine Gemeinschaft von funktionalen Partnern, die sich mit der Verwaltung, dem Design, der Produktion und dem Verkauf von Waren und Dienstleistungen unter Verwendung von Informations- und Computertechnologie befassen. Sie zeichnet sich durch unabhängige, auf Vertragsbasis arbeitende Arbeitsgruppen und vertragliche Beziehungen zwischen Mitarbeitern und administrativen Verbindungen aus. Beziehungen innerhalb eines virtuellen Unternehmens sind durch Miteigentum bestimmt, das einerseits den hohen Freiheitsgrad der Teilnehmer und das Anwachsen der individuellen Rechte bestimmt und andererseits die allgemeine Verantwortung. Für diese Art von Organisation ist eine flexible Verteilung in Raum und Zeit charakteristisch.

Eine multidimensionale Organisation umfasst dreistrukturelle Elemente: Funktions-, Produkt- und Marktzweige, die entweder überhaupt oder auf einzelnen Ebenen der Organisation gebildet werden können. Als institutionelle Grundlage werden vertragliche Beziehungen zwischen den Einheiten genutzt, unterstützt durch den koordinierenden Einfluss des Managements. Die Struktur der multidimensionalen Organisation erlaubt es, sich schnell an sich ändernde Bedingungen ohne Reorganisation anzupassen, da jeder Zweig nur einem Leiter untergeordnet ist und als eine separate Art von Geschäft verwaltet wird. Für diese Art von Organisation zeichnet sich eine hohe Autonomie in der allgemeinen Führung aus, da ihre Struktur allein die Überwachung der Interaktionen der Untergebenen und die Verabschiedung gemeinsamer strategischer Entscheidungen bestimmt.

Eine kreisförmige Organisation ist eineine demokratische Hierarchie, bestehend aus Räten verschiedener Ebenen, die jedem Leiter untergeordnet sind. Der Grad der Flexibilität dieser Form hängt von der Autonomie der Einheiten ab. Demokratische Beziehungen, aufbauend auf der Möglichkeit der Beteiligung jedes Mitarbeiters am Entscheidungsprozess.

Intellektuelle Organisation wird gebildet durchdas Prinzip der "freien Gesellschaft" aufgrund einer Vielzahl von autonomen Interaktionsgruppen, die jeweils mit bestimmten Befugnissen ausgestattet sind. Diese Form der Unternehmensorganisation basiert auf informellen Verbindungen und freier Kommunikation. Es ist die intellektuelle Organisation, die ihrer Form und ihrem Inhalt am meisten der "New Economy" entspricht, da sie die Freiheit des "Inlandsunternehmertums", breite und vollständige Verbindungen zwischen autonomen Arbeitsgruppen bietet. Die Zentralisierung der Führung in ihm tritt nur auf, wenn es notwendig ist, allgemeine Probleme zu lösen, da hohe und sich ständig ändernde Flexibilität im Prozess der Arbeit und Organisation des Systems von Zusammenhängen durch den "inneren" Mechanismus der Selbstregulierung zur Verfügung gestellt wird. Hohe Autonomie, Gleichheit der Mitglieder, Gleichheit der individuellen Rechte tragen dazu bei, Freiheit und Entwicklung der kreativen Anfänge der Angestellten zu sichern.

Eine lernende Organisation geht von einem kontinuierlichen ausErhöhung des Bildungs- und intellektuellen Niveaus der Arbeiter, Entwicklung der gesammelten Erfahrungen, um schnell auf Veränderungen in der äußeren Umgebung reagieren zu können. Die Form des Managements wird durch Ziel- und spezielle Selbstverwaltungsgruppen vertreten, deren Koordination auf der Grundlage der freien Kooperation im Rahmen der organisatorischen Ausbildung erfolgt. Die Beziehungen innerhalb des Teams basieren auf dem Prinzip des aktiven Austauschs von Wissen und Informationen sowie der gemeinsamen Umschulung. Ein hoher Grad an Freiheit und Kreativität, günstige Bedingungen für die Erhöhung des intellektuellen Niveaus, begrenzt nur durch den Rahmen des Teams, sind ein starker Anreiz für die Verbesserung der Mitarbeiter.

</ p>