In den Marktbedingungen des ManagementsDie staatliche Regulierung der wirtschaftlichen Situation ist ein kontrollierender, legislativer und exekutiver Charakter, der von staatlichen Behörden und öffentlichen Organisationen ausgeübt wird, um das bestehende Wirtschaftssystem zu stabilisieren, zu optimieren und an sich verändernde Marktbedingungen anzupassen.

Funktionen des Staates in einer Marktwirtschaft hauptsächlich auf die Regulierung ausgerichtetMarktsituation so, dass das optimale produktive Gleichgewicht im wirtschaftlichen und sozialen Umfeld erhalten bleibt. Darüber hinaus decken die Funktionen des Staates in einer Marktwirtschaft Bereiche wie die Stimulierung des Wirtschaftswachstums, die Regulierung der Beschäftigung, die Förderung positiver Veränderungen in den Wirtschaftsstrukturen von Industrien und Regionen und die Unterstützung von Exporten ab.

Für die Länder des ehemaligen sozialistischen Lagers, die Funktionen des Staates inDie Marktwirtschaft zeigte sich besonders deutlich beim Übergang von einer Planwirtschaft zu einer Marktwirtschaft, die auf einer neuen Form von Eigentum-Privat basieren sollte.

Die Themen der Wirtschaftspolitik sindSprecher, Träger und gleichzeitig Wirtschaftsvollstrecker. Objekte der staatlichen Regulierung der Wirtschaft sind Branchen, Sphären, Regionen, Situationen, Bedingungen und Phänomene des sozialen und wirtschaftlichen Lebens, in denen es bestimmte Schwierigkeiten und Probleme gibt, die nicht automatisch gelöst werden können und eine Intervention erfordern.

Funktionen des Staates in einer Marktwirtschaft durchDie Regulierung seines Staates manifestiert sich durch die Auswirkungen auf den Wirtschaftskreislauf, die Beschäftigung, die Bedingungen für die Kapitalbildung, die Zahlungsbilanz, die Wettbewerbsbedingungen, die Struktur der Wirtschaft (Sektor, Region, Sektor), soziale Sicherheit, Preise, Geldumlauf, Umschulung, Forschung , die Umwelt, soziale Beziehungen, Außenwirtschaftsbeziehungen usw.

Die Infrastruktur einer Marktwirtschaft ist komplexBranchen und Tätigkeitsbereiche industrieller und nichtproduktiver Art, die das volle Funktionieren des Marktes gewährleisten. Dazu gehören Banken, Börsen, Versicherungsunternehmen, zwischengeschaltete Strukturen, Beratung, Marketing, Audit-Organisationen, Transportwesen, Werkzeuge für die Geschäftskommunikation, Informationssysteme, ein Ausbildungssystem usw. Alle diese Institutionen erleichtern ihre Aktivitäten im Bereich des Handels, erhöhen die Effizienz der Aktivitäten der einzelnen Elemente der Wirtschaft. In Russland sind die meisten dieser Elemente im Prozess der Verbesserung, und einige sind noch in der Herstellung.

Der Staat beeinflusst die MarktwirtschaftAufrechterhaltung der sozialen und wirtschaftlichen Stabilität, Stärkung des bestehenden Systems und Anpassung an etwaige Veränderungen im Land oder unter Berücksichtigung der internationalen Situation.

Während Krisen, derstimuliert die Verbraucheraktivität und die Nachfrage nach Waren, fördert Investitionen und überwacht die Beschäftigung. Privates Kapital in dieser Hinsicht wird finanzielle Anreize gewährt. In Zeiten anhaltenden Wirtschaftswachstums sollte der Staat im Gegenteil das Wachstum von Nachfrage, Produktion und Investitionen verlangsamen, um eine Überproduktion und Überakkumulation von Kapital zu verhindern, was in der Zukunft zu einer Überproduktionskrise führen könnte.

Der Staat reguliert die Wirtschaft mit Hilfe vonverschiedene Mittel: administrativ (nicht im Zusammenhang mit materiellen Anreizen und auf der Grundlage von Verboten und Zwang) und wirtschaftlich. Zu letzteren gehören die Mittel der Geld- und Haushaltspolitik.

</ p>