Die Durchführung des Finanz - und Haushaltsprogramms istdas Hauptziel der Haushaltsordnung, da die einzige zuverlässige Quelle für die Verbesserung des Wohlstands des Landes das reale Wachstum der Wirtschaft ist. Staatsverschuldung und Haushaltsdefizit mit einem modernen Twist ist mehrdeutig Interpretation, da einige Experten glauben, dass sie nur in der Inflation zu einer Erhöhung unter Verwendung führt und hat keine Auswirkungen auf die Wirtschaft anzukurbeln. Andere Ökonomen dagegen sagen, dass die Staatsverschuldung und das Haushaltsdefizit eine der effektivsten Möglichkeiten zur Wiederbelebung der Wirtschaft sind.

Wissenschaftliche Suche zur BesiedlungWirtschaft, ist auf das optimale Gleichgewicht zwischen sozialer Gerechtigkeit und wirtschaftlicher Effizienz aufgebaut. Es ist bereits ziemlich sicher, dass eine Erhöhung der Mittelflüsse in den Staatshaushalt zu einer Erhöhung der Haushaltsausgaben führt. Es ist klar, dass steigende BIP-Wachstumsraten und gleichzeitig eine Verringerung der Inflation unrealistisch ist, was zu einer Stagnation führen kann. Diese These wird durch spezifische Berechnungen bestätigt.

Staatsverschuldung und Haushaltsdefizitvon namhaften Ökonomen unserer Zeit sorgfältig bedacht, sind ihre Gedanken in zahlreichen Arbeiten zur Entwicklung der modernen Staatswirtschaft dargelegt. Um die grundlegenden Thesen dieser Übungen zu verstehen, ist es notwendig zu wissen, dass der Staatshaushalt eine Form der Bildung und Ausgabe von Mitteln ist, die für die Aufgaben der lokalen Regierung und für die finanzielle Bereitstellung von Aufgaben bestimmt sind. Das Budgetdefizit entsteht in dem Staat, wenn Einkommen und Ausgaben nicht zusammenfallen, so gibt es solche Wirtschaftsbeziehungen zwischen Teilnehmern, wenn der Gebrauch von Geldmitteln viel mehr als das weggenommene Budget passiert.

Denke nicht, dass die Staatsschulden undDas Haushaltsdefizit kann nur die Entwicklung der Wirtschaft negativ beeinflussen. In Zeiten konjunktureller Abschwünge dient die staatliche Kreditaufnahme dazu, die Situation zu mildern, einen starken Nachfragerückgang zu verhindern und sich stabilisierend auf die Wirtschaftspolitik des Landes auszuwirken. Darüber hinaus sollen staatliche Darlehen den Finanzierungsfluss des Landes ergänzen, der später die Grundlage für künftiges Wirtschaftswachstum bilden wird.

Wie Ökonomen sagen, der äußere StaatDie Schulden der UdSSR erlaubten dem Land, größere Gesamtkosten zu verursachen als das nationale Einkommen. Somit ist klar, wie die öffentliche Kreditaufnahme die makroökonomische Politik des Landes positiv beeinflusst. Die Auslandsverschuldung eines Landes stellt sich oft als unerträgliche Last für sie heraus, da es notwendig ist, wertvolle Güter zu geben, um die Schulden zurückzuzahlen, und der Gläubiger den Schuldnerstaat oft undurchführbar macht. Gleichzeitig erfordert die inländische Staatsverschuldung eine Umverteilung des Einkommens innerhalb des Landes, oft sieht es aus wie eine Übertragung von Geld von den Armen auf die Wohlhabenden.

Bis heute gibt es eine Reihe vonmethodische Probleme, die es ermöglichen, die inländische Staatsverschuldung Russlands auf wenige Prozent zu prognostizieren. Gleichzeitig gibt es eine klare Trennung zwischen den Begriffen "Staatsverschuldung" und "Staatsverschuldung des Landes". Davon ausgehend kann davon ausgegangen werden, dass die Schulden des öffentlichen Sektors nicht die Schulden monetärer Institute enthalten, die durch die Übernahme von Schulden dritter Schuldner entstehen.

Daraus folgt, dass Fragen nach der Reihenfolge der Bedienung und Rückzahlung der Staatsschulden eines Landes einer strengen Kontrolle und einer klaren staatlichen Regelung bedürfen.

</ p>