Zuerst müssen Sie den richtigen auswähleneine Heizung für einen Boden. Materialien für die Wärmedämmung müssen stabil und fest sein, sie sollten kein Kondensat sammeln, um keine Schimmelbildung zu verursachen und den Boden nicht zu verfaulen. Darüber hinaus kann eine richtig ausgewählte Heizung der Belastung standhalten, da viel auf dem Boden läuft, Möbel und Geräte darauf sind und eine Verformung einfach nicht akzeptabel ist.

Die Erwärmung des Bodens in einem Holzhaus hängt davon ab, ob es einen Keller gibt oder das Haus auf dem Boden steht, wie viele Stockwerke und klimatische Bedingungen es dabei natürlich gibt.

  • Wenn es einen Keller und einen Keller gibt,die Wände des Sockels mit Polystyrolschaum von außen erwärmen und von oben mit dem Boden den unter dem Boden liegenden Bereich auffüllen, und der oberirdische Teil des Sockels ist verputzt oder verkleidet. Dieses Material widersteht Belastungen, Vibrationen, sammelt kein Wasser, hat jedoch eine hohe Brandgefahr.
  • Wenn das Gebäude auf dem Boden ist, dann die IsolierungDer Boden im Haus hängt davon ab, wie er verlegt ist. Bei der Verwendung von Platten ist es gut, extrudierte Polystyrol- oder Mineralwolleplatten als Wärmedämmmaterial zu verwenden. Diese Erwärmung des Bodens im Holzhaus schützt vor dem Eindringen von Kälte auch unter sibirischen Bedingungen. Untere Mineralwolle, eine Schicht von mehr als 15cm, legen Sie eine spezielle wasserdichte Folie, um Wassereinlagerungen in der Isolierung zu verhindern, und von oben - ein Bodenbelag. Dazu können Sie Linoleum oder Teppich verwenden. Dies schafft einen Effekt der Schall- und Wärmeisolierung in einem Privathaus.
  • Bei Verwendung von Lags zuerst eine Dampfsperrschicht auf die Platte legen, dann lose ein Heizgerät dazwischen legen und mit einem Bodenbelag abdecken.

Eine qualitative Methode der Isolierung ist ein BodenbelagDoppel-Sex. Zuerst werden auf den Trägern Platten und grobkörnige Bretter verlegt, die mit Nut und Feder befestigt werden. Achten Sie darauf, dass die Bretter und Balken dicht und ohne Lücken zusammenpassen. Dann legen Sie eine Heizung, dann ein Metallgitter mit kleinen Zellen zum Schutz vor Nagetieren und oben auf dem Fertigboden. Erlaubt einen Luftspalt zwischen dem Abschlussboden und der Dämmschicht von 10-15 cm.

Erwärmung des Bodens in einem privaten Haus kann mit Faserplatten oder Teppichböden hergestellt werden. Dies ist kein Teppich, sondern ein Bodenbelag, der auf Leim geklebt wird.

Die Erwärmung des Bodens in einem Holzhaus kann erfolgensich selbst. Zuerst Schutt, Sand und Sägemehl einfüllen. Es ist auch gut, die körnige Isolierung zu gießen. Drinnen steckte ein Metallnetz von den Mäusen. Dann legen Sie Protokolle und dazwischen eine Heizung. Zwischen den beiden Etagen Ton gießen, eine Dampf-und Wasserabdichtung Schichten schaffen, Lücken für die Beseitigung von Feuchtigkeit lassen. Zusätzlich muss der Abschlussboden mit Präparaten gegen Fäulnis behandelt werden.

Das im Holzhaus war warm und gemütlich,Es ist notwendig, nicht nur die Wärmedämmung, sondern auch die Bodenabdichtung zu berücksichtigen. Es ist wichtig, dass in der Wohnung keine Feuchtigkeit vorhanden ist. Schließlich wird es zur Bildung von Schimmelpilzen, zur Zerstörung der Konstruktion des Hauses selbst führen. Im Winter wird das Wasser gefrieren, und im Frühling und Sommer Tauwetter wird es Lücken im Holzboden geben. Es wird sich unter Last verformen.

Vor dem Bau eines HolzhausesEs ist notwendig, Regen, Schnee und Grundwasser abzulassen. Das Fundament sollte sorgfältig mit einem Mittel behandelt werden, das es ermöglicht, eine wasserdichte Schicht von außen zu erzeugen. Die Erwärmung des Bodens in einem Holzhaus ist nicht kompliziert und teuer. Aber es erlaubt, bei starker Kälte erheblich zu sparen und beim Barfußlaufen auf einer warmen Oberfläche Freude zu bereiten.

Es muss nur verhindert werden, dass Wärme durch dieDer Boden ging aus und war verloren. Und stellen Sie sicher, dass es Schutz vor Ratten und Mäusen gibt. Es kann eine dicke Betonschicht oder ein spezielles Metallgewebe sein. Und Sie können kein Material als Heizung nehmen, in dem Ratten ihre Nester bauen. Schließlich sind diese ungebetenen Gäste für die Menschen viel gefährlicher als der kalte Boden.

</ p>