Beim Bau eines Holzhauses oft der Kundebeachtet nicht jedes Element des Interieurs. Aber um Wärme zu sparen, reicht es nicht, an Wänden, Fenstern und Dächern zu arbeiten. Es ist wichtig, eine Heizung für den Boden zu kaufen, besonders wenn der Besitzer mit dem Bau von Stelzen beginnen möchte. Dieses Problem wird als aktuell angesehen, da Holzhäuser mit hoher Feuchtigkeit eventuell verfaulen, was zu ungeplanten Reparaturen der gesamten Struktur führen kann. Eine hochwertige Bodenisolierung kann eine garantierte Wärmedämmung der Räume sowie Kosteneinsparungen und eine lange Lebensdauer der Hauptgebäude gewährleisten. In einem Holzgebäude gibt es mehrere Möglichkeiten zur Wärmedämmung, von denen jede ihre eigenen Minuspunkte hat. Alle erforderlichen Isolierungsarbeiten können unabhängig voneinander durchgeführt werden. Es ist jedoch besser, einen qualifizierten, kompetenten Fachmann zu kontaktieren, der Ihnen mitteilt, wie die Belüftung der Räumlichkeiten während der Installation nicht gestört wird.

Bodenisolierung
Materialien für die Bodenisolierung

Materialien der Ausführung können gewählt werdenMineralwolle, Schaumkunststoff, Fiberglas und andere. Aufgrund ihrer Leistungseigenschaften sind die Basaltplatten in der Bevölkerung sehr beliebt. Sie brennen nicht und widerstehen Feuchtigkeit. Die aus Schaumstoff hergestellte Bodenisolierung ist nicht so bekannt wie beispielsweise Glaswolle, aber beide Arten von Beschichtungen haben Nachteile bei der Verlegung und Haltbarkeit. Die zuverlässigste unter allen Bodenbelägen ist Blähton - er ist relativ günstig und hat die Eigenschaft, lange zu arbeiten.

Möglichkeiten der Erwärmung

Hausheizungen
Isolierung für den Boden und seine Qualität ist nichtdas einzige, was bei der Fertigstellung eines Holzhauses wichtig ist. Vor der Konstruktion ist es notwendig, die Option der Wärmeisolierung zu wählen, die das wirksamste Ergebnis ergibt. Es gibt drei Arten, Bodenstrukturen zu verlegen: Holzscheite, Ziegelstützen und Säcke mit Blähton. Die häufigste und schnellste unter den aufgeführten ist die dritte. Eine solche Isolierung der Wände des Hauses ist nicht das einzige Element der Dekoration, außer für sie, müssen Sie imprägnieren Materialien, Beton Estrich mit Stahlgitter und Bodenbelag kaufen. Es ist jedoch wichtig daran zu denken, dass vor der Verlegung von Ton die Vorbereitung des Bodens gründlich behandelt werden sollte. Zuerst muss seine Oberfläche eingeebnet und verdichtet werden. Die Berechnung der Säcke erfolgt auf einem Quadratmeter - üblicherweise gibt es für die Wärmedämmung drei Standardvolumina. Nach der Verlegung muss der Boden durch Stanzen behandelt werden, so dass überschüssige Luft freigesetzt wird.

Qualität der Arbeit

Fußbodenheizungen
Bodendämmung in einem Holzhaus und Technikihr Standort unterscheidet sich praktisch nicht von den Arbeiten zur Wärmedämmung in Ziegelbauten. Bevor Sie den Raum fertigstellen, müssen Sie jede Stufe durchdenken. Vorläufig ist es besser, einen Fachmann zu konsultieren, der bestimmt, welches Material besser zu kaufen ist, welche Beschichtungsoption zu verwenden ist.

</ p>