Basierend auf einem schriftlichen Managementauftrageine Kommission wird gebildet, um ein Inventar des Anlagevermögens des Unternehmens durchzuführen. Alle Mitglieder der Kommission müssen über die Bestellung und das Datum informiert werden, an dem die Inventar des Anlagevermögens.

Es gibt geplante und außerplanmäßige, selektive, vollständige oder fortlaufende Inventare. Führe immer ein Inventar durch, wenn sich eine materiell verantwortliche Person ändert.

Bevor es durchgeführt wird, ist es notwendig, die Verfügbarkeit zu überprüfen undAufzeichnungen in allen Inventarkarten (Formular Nr. OS-6), Register, technische Dokumentation für Ausrüstung, Dokumente für Leasing und Lagerung von Anlagevermögen zu überprüfen. Wenn keine Dokumentation vorhanden ist, muss sie wiederhergestellt oder ausgestellt werden.

Alle Daten der Inspektion des eigenen Anlagevermögenswerden in das Inventar (Formular Nr. INV. 1) eingegeben, das den Namen des Artikels, seine Inventarnummer, seinen Standort, grundlegende technische Informationen und Indikatoren wiedergibt. Bestandsaufnahme wird in zwei Kopien erstellt und von den Kommissionsmitgliedern und materiell verantwortlichen Person unterzeichnet. Eine Kopie wird an die Buchhaltungsabteilung weitergeleitet, die zweite verbleibt bei der materiell verantwortlichen Person. Für Sachanlagen, die in Miete oder Lager stehen, wird ein separater Inventarbestand erstellt.

In dem Fall, wenn Inventar des Anlagevermögens ergab, dass die Hauptanlage rekonstruiert, modernisiert und ihr Zweck geändert wurde, dann sollte in der Inventarliste der Name entsprechend der neuen Bezeichnung angegeben werden.

Wenn im InventarisierungsprozessSachanlagen, die zuvor nicht berücksichtigt wurden oder falsche technische Daten aufweisen, werden entsprechende Anpassungen vorgenommen. In Ermangelung einer mobilen Einrichtung am Ort seines Standortes (Bus, Traktor, Flugzeug oder Schiff) wird eine Notiz gemacht, eine Buchungsbestätigung mit dem Grund der Abwesenheit beigefügt, und ein Inventar wird bei seiner Rückkehr von der Reise erstellt.

Bei der Identifizierung untauglicher Anlagenes wird eine separate Fehlerliste erstellt, das Datum der Eingabe und der Grund für die Untauglichkeit angegeben. Das Dokument wird von der Kommission unterzeichnet und, falls erforderlich, wird es zur Überprüfung an die zuständigen Organisationen geschickt, um die Ursachen der Störung und die Schlussfolgerung über ihre Eignung für den weiteren Betrieb zu ermitteln.

Wenn die Inventar des Anlagevermögens hat Diskrepanzen zwischen den tatsächlichen Daten aufgedeckt, entsprechend dem Inventar und den Buchhaltungsdaten, wird ein beschreibendes Blatt (Formular »INV. 18) zusammengestellt.

Der Buchhalter sollte, nachdem er alle erforderlichen Unterlagen ausgefüllt hat, das Buchführungsprogramm abschließen, nachdem es abgeschlossen ist Inventar des Anlagevermögens, entsprechend dieser oder jener Situation. Wenn der Mangel oder eine Verschlechterung belastet Vermögenswerte aufgelaufene Verschleiß Verdrahtung D-02 K-01, K-01, D-94. Als Kompensation vorgenommen wird, die K-94, D-73, schreibt der Buchhalter aus dem Marktwert und die Differenz zwischen dem Markt und dem Restwert der latenten D-94 K -98 abgeschrieben. Und wenn die Schulden zurückgezahlt sind, wird D -98 K-99 als Gewinn oder Verlust verbucht. Wenn die Täter nicht gefunden werden, um den Fehlbetrag dann auf den Kosten der Produktion verantwortlich gemacht wird, sicher sein, die schriftliche Entscheidung des Leiters der D-91 K-94, dann D- 99 C-91- auf dem Finanzergebnis. Wenn die Inventar des Anlagevermögens Überschüssigen Überschüssen, müssen sie zum Marktwert für andere Einnahmen D-01 K-91 eingegeben werden.

Die Ergebnisse des Inventars sollten berücksichtigt und in dem Monat widergespiegelt werden, in dem das Inventar abgeschlossen ist. Die Ergebnisse der jährlichen Bestandsaufnahme spiegeln sich im Jahresbericht wider.

Inventar von Anlagevermögen sollte durchgeführt werden in bestimmten festen Fristen, mit der Zusammenstellung aller notwendigen Dokumente, immer auf der Grundlage der Ordnung des Leiters in der Struktur der ernannten Kommission.

</ p>