Eines der wichtigsten Dokumente im Unternehmengilt als Jahresabschluss des Unternehmens, der das Geschäft praktisch "diagnostizieren" kann. Aber für die Richtigkeit dieser Diagnose ist es notwendig, die Bilanz und die Berichterstattung zu verstehen und richtig zu lesen. Es gibt nicht so wenige Zahlen in der Bilanz, aber wenn es einen Wunsch gibt, alles zu verstehen und zu lernen, wie man die Berichte liest, wird es interessant und nützlich sein. Wahre Führungskräfte müssen, abgesehen von allem anderen, einfach ein bisschen Buchhalter sein, denn nur so kann die finanzielle Lage Ihres Unternehmens geklärt werden.

Die finanzielle Berichterstattung des Unternehmens hilftBeurteilung der Solvenz, der finanziellen Stabilität und des Eigentumsstatus sowie anderer Ergebnisse, die zur Begründung zahlreicher Entscheidungen erforderlich sind (z. B. ist es vorteilhaft, einen Kredit zu gewähren oder zu verlängern, den Grad der Zuverlässigkeit der Geschäftskommunikation festzulegen).

Mithilfe der Berichterstellung können Sie den Bedarf fürfinanzielle Ressourcen, bestimmen die finanzielle Leistungsfähigkeit des Instituts, die Wirksamkeit der Kapitalstruktur, prognostizieren, und lösen auch andere Aufgaben im Zusammenhang mit der Verwaltung von finanziellen Aktivitäten und finanziellen Ressourcen. In erster Linie betrifft es Finanzunternehmen, die Wertpapiere emittieren und platzieren. Die Jahresabschlüsse eines Unternehmens müssen den Bedürfnissen interner und externer Informationskonsumenten entsprechen. Die Abschlüsse und deren Volumen werden im Finanzministerium der Russischen Föderation festgelegt.

Die Jahresabschlüsse des Unternehmens umfassen die Indikatoren aller Repräsentanzen, Filialen und anderen Einheiten (einschließlich solcher mit separaten Salden).

Die Jahresabschlüsse des Unternehmens sind in der Lagespiegeln den Finanz- und Eigentumsstatus der Organisation und die Ergebnisse ihrer wirtschaftlichen Aktivitäten wider. Es basiert auf Buchhaltungsdaten und Berechnungen.

In der Berichtsperiode ist der letzte Kalendertag der Tag, an dem die Berichterstattung erfolgt. Das Berichtsjahr ist der Zeitraum vom 1. Januar bis zum 31. Dezember.

Für Organisationen, die neu erstellt werden, die ersteDas Rechnungsjahr ist der Zeitraum vom Datum der staatlichen Registrierung am 31. Dezember bis zum 31. Dezember des folgenden Jahres.

Bilanzierung von Abschlüssen von Organisationen, Institutionen - dies ist der letzte Schritt im Rechnungslegungsprozess.

Die Berichterstattung erfolgt in Form von Tabellen, die nach analytischen und synthetischen Rechnungslegungsdaten ausgefüllt werden.

Finanzbuchhaltung der Organisationhilft, die Kreditwürdigkeit des Unternehmens zu bewerten, dh wie zeitgerecht und vollständig das Unternehmen in der Lage ist, seine Verpflichtungen zu erfüllen. Es kann helfen, schnell umgesetzte, schwierige und langsam realisierbare Vermögenswerte sowie die liquidesten Vermögenswerte zu identifizieren.

Die Berichterstattung des Unternehmens kann traditionell nach Typ klassifiziert werden. Es kann operativ, statistisch und buchhalterisch sein.

Durch die Periodizität der Erstellung der Konten werden in jährliche und intra-jährliche unterteilt. Konsolidierte Berichterstattung und primäre Berichterstattung - entsprechend dem Grad der Verallgemeinerung der Berichtsinformationen.

Berichterstattung ist eine der wichtigsten TechnikenMethodik der Buchhaltung. Finanzausweise von Institutionen, Organisationen, Unternehmen - dies ist der Zweig der Rechnungslegung, der Informationen über die Aktivitäten der Institution, Organisation, Unternehmen registriert.

In der Buchhaltung gibt es spezifische Standards für die Berichterstattung und Buchführung, die in den Ländern der Marktwirtschaft übernommen werden.

</ p>