Wie Sie wissen, sind Investitionen getrenntWirtschaftskategorie, konzentrierte sich auf die Erweiterung der Produktion. Es ist anzumerken, dass sie die makroökonomischen Indikatoren eines Landes, insbesondere mit den Formen der Marktwirtschaft, weitgehend beeinflussen können. Ein wichtiger Aspekt in der Entwicklung der Wirtschaft eines jeden Staates kann ohne Zweifel als Investitionstätigkeit betrachtet werden, die in verschiedenen Ländern ihre eigenen Merkmale hat, aber auch eine gewisse Anzahl von allgemeinen, ziemlich wichtigen Gesetzmäßigkeiten.

Die Auswirkungen der Krise auf Investitionen in Russland

Es ist für niemanden ein GeheimnisAuswirkungen der globalen Krise, die sich negativ auf Investitionsprojekte in unserem Land, sowohl auf der Mikro- und der Makroskala, außerdem kann man sagen, dass die Finanzierung vieler Projekte für einige Zeit, es war alles eingefroren. Als Lösung des bestehenden Problems kann man die Möglichkeit in Betracht ziehen, die Struktur eines solchen globalen Konzepts als Anlagestrategie des Landes zu verändern. All dies sollte natürlich darauf abzielen, das Grundverhältnis zwischen den so genannten Konsum- und Akkumulationsfonds auf der Ebene des gesamten Volkseinkommens zu verändern.

Eine interessante Tatsache ist, dass nachStatistische Berechnungen in dem Land gibt es eine Erhöhung der Akkumulationsrate, in der Tat, was jede Anlagestrategie des Staates zielt. Aber diese Ansicht ist aus praktischer Sicht sicherlich nicht wahr. Der Grund dafür ist die Arbeit vieler Unternehmen, wie sie sagen, im Lagerhaus. Somit berücksichtigt die Akkumulation. In der Praxis sinkt der Verbrauch und die Produktion. Es lohnt sich zu verstehen, dass das mehr oder weniger greifbare Wohlergehen der Menschen allein durch die Erhöhung des Nationaleinkommens erreicht werden kann. Folglich muss das Wachstum des Volkseinkommens durch eine schrittweise Steigerung der Produktionseffizienz sichergestellt werden. Daher sollte die grundlegende Anlagestrategie Russlands auf die Stärkung der Effizienz der Wirtschaft ausgerichtet sein, um die realen Produktionsersparnisse zu erhöhen. In diesem Fall wird der Akkumulationsfonds, einen Teil des gesamten nationalen Einkommens, auf einem Niveau ausgleichen muß, die ihre eigene Wirtschaft zu meistern ist in der Lage, aber bewahren, zugleich das wissenschaftliche und technisches Potenzial der Entwicklung des Landes.

Verteilung der Investitionen nach Industrie

Als die Analyse dessen, was sich in der Praxis entwickelt hatSituation im Land sind die meisten eingehenden Investitionen auf die Industrie ausgerichtet. Die Investitionsstrategie konzentriert sich jedoch aus irgendeinem Grund nicht auf die Entwicklung der Landwirtschaft und der Bauindustrie. Es ist klar, dass im Zusammenhang mit der Verringerung der Investitionsströme die Entwicklung von Branchen mit der höchsten Kapitalrendite Vorrang hat. Gleichzeitig ist es wichtig, sich daran zu erinnern, dass jede der Branchen, selbst wenn es sich um Investitionen handelt, eigene Teilsektoren hat, die ihrerseits als solche eingestuft werden können, die die Investitionspolitik des Staates beinhalten und dementsprechend in Krisenzeiten nicht vielversprechend sind Richtungen. Aus diesem Grund sollte Russlands Anlagestrategie nicht auf dem so genannten sektoralen Prinzip aufgebaut werden, da ein solcher Ansatz ein Spiegelbild der Industriewirtschaft und nicht der effektivsten ist, wie die Praxis zeigt. Hervorzuheben ist die Entwicklung von Marktbeziehungen, die Entwicklung und Subventionierung von privatem Unternehmertum, insbesondere bei der Herstellung von materiellen Gütern.

</ p>