Schriftsteller, Publizist, Dichter und Kritiker IvanBunin kann die Perle der russischen Literatur genannt werden. Er war ein autarker Mensch, er wählte immer seinen eigenen Weg. Niemals an einer literarischen Bewegung teilgenommen, besonders nicht an der Partei, weil es inakzeptabel ist, Kreativität und Politik zu vermischen.

interessante Fakten über Bunin

Der Artikel enthält interessante Fakten über Bunin, von denen viele in seiner Biographie sind. Im Folgenden wird der Leser mit dem Leben und Werk des Schriftstellers vertraut gemacht.

Kindheit und Jugend

Der zukünftige Schriftsteller wurde am 10.10.1870 geboren. (nach dem alten Stil) in Woronesch, wo seine Eltern zusammen mit den älteren Kindern umgezogen sind. Interessante Fakten über Bunin sind vor allem mit seiner Herkunft verbunden, da es zu einer alten Adelsfamilie gehörte, deren Wurzeln bis ins Mittelalter reichten.

Gegen Ende des 19. Jahrhunderts war das bekannte und respektiertedas alte Adelsgeschlecht war verarmt, deshalb wurde Ivans Kindheit auf eine kleine Farm übertragen, die einen Familienbesitz der Familie beherbergte. Der Junge wurde von einem Heimlehrer, einem Studenten an der Moskauer Universität, ausgebildet. Mit ihm hatte Vanya gute Beziehungen, und Bunin sein ganzes Leben mit einer herzlichen Antwort auf seinen ersten Mentor, dank ihm nicht nur für eine starke Wissensbasis, sondern auch für die Freundschaft.

Erinnert sich an interessante Fakten aus Bunins Leben,Man kann nicht umhin, sich daran zu erinnern, dass die talentierte Jugend vom Yelets Gymnasium graduierte. In einigen Fächern (Geliebte) beschleunigte sich auch der vollständige Universitätskurs. In seinen Studien half ihm sein älterer Bruder Julius sehr.

Erste Zeilen

interessante Fakten aus dem Leben von Bunin

Sammeln auf der Grundlage von interessanten Fakten über Bunin,Bibliographen gefunden, die sie zusammen begann sehr früh - schon 6 Jahre alt. Im Alter von sieben Jahren schrieb er sein erstes Gedicht. Die Noten, die vom Verfasser durchgeführt wurden, gestand er, dass er sich mit Lermontow und Puschkin vergleicht.

Der Anstoß zum Erwachen des Talents Ivan Alekseevichnennt den positiven Einfluss seines ersten Lehrers, der ihn in die Sammlung "The English Poets" und das Buch "Odyssey" einführte. Ein großer Eindruck auf das begabte Kind wurde durch Volkslieder, Geschichten, lokale Folklore der Dorfbewohner gemacht. All dies beeinflusste die Gestaltung der kreativen Natur.

Neben dem literarischen Talent hatte der kleine Wanjanoch eins: Der Junge erwies sich als sehr künstlerisch. Er sang und rezitierte Gedichte, einschließlich seiner eigenen Arbeit. Schon als Erwachsener las er hervorragend Prosa, interessierte selbst die langweiligsten Zuhörer.

Am Anfang der Reise

Bunin Ivan Alekseevich, interessante Tatsachen darüberdargelegt in dem Artikel, zuerst gedruckt mit 16 Jahren. In so jungen Jahren präsentierte er dem Leserhof reife und tiefe Werke: Gedichte "Der Dorfbegleiter", "Über das Grab von S. Ya. Nadson", Geschichten "Nefedka", "Zwei Wanderer". Mit diesen Werken begann der lange und fruchtbare Weg des Helden des literarischen Artikels.

Biografie interessante Fakten Bunin

Im Jahr 1889 war ein junger Schriftsteller durchdrungenrevolutionär-demokratische Ideen und schloss sich der Bewegung der Narodniki an. Aber sehr bald ist er enttäuscht von den Aktionen der radikalen Intelligenz und bewegt sich davon weg. Ivan Alekseevich zog in die Stadt Orel. Hier beginnt er im "Orlovsky Herald" veröffentlicht zu werden.

Die erste Sammlung seiner Gedichte erscheint 1891. Er wurde von Kritikern und Lesern begeistert aufgenommen.

Fruchtbare Arbeit

Interessante Fakten über Bunins Leben sind mit seinem verbundenein Besuch im Jahr 1895 nach St. Petersburg und Moskau. Hier trifft er die kreative Elite - Bryusov, Grigorovich, Kuprin, Tschechow, Sologub und Balmont. Sie führen ihn in das große literarische Umfeld ein, in das sich der Dichter und Prosaschriftsteller leicht und natürlich einließ.

Bunin Ivan Alekseevich Interessante Fakten

Bunin führte persönliche Korrespondenz mit Anton PawlowitschTschechow, der ihn "einen großen Schriftsteller" nannte. Sein Idol war Lew Nikolajewitsch Tolstoi. Ivan Alekseevich bat ihn um ein Publikum und freute sich, persönlich den großen russischen Meister des Wortes zu treffen.

Interessante Fakten über Ivan Bunin im Jahr 1896ergänzt mit den Ergebnissen seiner Arbeit als Dolmetscher. Während dieser Zeit sah das Licht die künstlerische Übersetzung des Werkes "Das Lied von Hiawatha", für das Bunin den Puschkin-Preis ersten Grades erhielt. Um diese Arbeit zu machen, lernte Ivan unabhängig Englisch.

Im Jahr 1897 veröffentlichte das erste Buch des Schriftstellers - "Bis zum Ende der Welt", im Jahre 1898 - eine Sammlung von Gedichten "Unter freiem Himmel." Diese Arbeiten wurden von Kritikern und der Öffentlichkeit sehr geschätzt.

Im Jahr 1900 die Geschichte "Antonovsky. Äpfel „Er nahm mehrdeutig Beispiel, Maxim Gorki, Gnade Autor Literatur sagen, tadelte ihn scharf von kritisiert zu einer Adelsfamilie gehört, Bunin oft ..“ edler Geburt“, dass es Zeitgenossen nicht stört -. Und Fans und Kritiker - vereinbart Die Meinung, Ivan sei der Arroganz fremd gewesen, war eine einfache und aufrichtige Person.

Reisender

Weiter interessante Fakten über Bunin zu präsentieren,Man kann nicht anders, als sich daran zu erinnern, dass der Schriftsteller leidenschaftlich gerne reiste. Er genoss es, neue Orte zu besuchen, neue Menschen, ihre Lebensweise und Traditionen kennenzulernen.

Ivan Alexeevich besuchte viele europäische Länder: Deutschland, Italien, Schweiz, Frankreich. Er reiste viel im Kaukasus, was ihn dazu inspirierte, "Der Schatten eines Vogels" und die Geschichte "Viele Wasser" zu radeln.

Er liebte den Schriftsteller Afrika und Asien, mit dem er reiste.

Welt Anerkennung

Interessante Fakten über Ivan Bunin

Viele sind überrascht von der ereignisreichen BiographieBunin, interessante Fakten über ihn. Man kann nicht umhin zu erwähnen, dass Bunin der erste russische Schriftsteller ist, der Nobelpreisträger wurde. Diese hohe Auszeichnung erhielt er im November 1933. Seither ist ihm die weltweite Anerkennung gekommen. Seine Werke wurden in Europa veröffentlicht. Die Popularität des Autors erreichte seinen Höhepunkt.

Privatleben

Binins Biographie ist reich an Ereignissen. Interessante Tatsachen sind nicht nur mit dem kreativen Weg verbunden, sondern auch mit dem persönlichen Leben des Schriftstellers. Er war dreimal verheiratet.

interessante Fakten über Bunin

Seine erste Ehe mit der Jungfrau Varvara Pashchenkowar erfolglos. Junge Menschen fanden keine gemeinsame Sprache und wurden schließlich geschieden. Für Bunin war ein großer Schmerz, dass Warwara unmittelbar nach der Scheidung sprang, um seinen engen Freund zu heiraten.

Die zweite Frau des Schriftstellers wurde reich und schönGriechisch Anna Cakni. In der Ehe wurde der Sohn Nikolai geboren, den Bunin sehr liebte. Der Junge starb im Alter von 5 Jahren an Scharlach. Frau vom Schriftsteller ist abgereist. Mit Ivan gab es keine Kinder mehr.

Die dritte Frau und wahre Liebe wurde VeraMuromzew. Sie war nicht nur eine Bunin-Frau, sondern auch sein Freund, sein Begleiter. Mit ihr fand er Frieden und Glück. Nach dem Tod des Schriftstellers im Jahr 1953 schrieb sie eine Abhandlung "Das Leben von Bunin", demontierte seine Archive, bereitete Manuskripte für die Veröffentlichung vor.

</ p>