Viele mögen denken, dass man Designer wird -das ist einfach. Alles was man braucht, ist einen guten Geschmack zu haben, die grundlegenden 7 Farben zu kennen und wie sie zusammenpassen und ein paar einfache Programme zu meistern. Dennoch ist der Designer - ein einzigartiger Beruf in ihren Anforderungen für die Zukunft Spezialisten: man darf nicht nur besitzt den künstlerischen Geschmack und Visionär - humanitäres Denken, sondern auch technisch: die Lage sein, Zeichnungen, Entwürfe zu machen und erwarten, dass in der Lage sein zu sehen, wie das Modell wie in der Realität aussehen wird.

Wie man ein Designer wird: die notwendigen Qualitäten

Ohne diese Eigenschaften wird es leider sehr schwierig, in diesem Beruf erfolgreich zu sein:

  • kreative, künstlerische und analytische Fähigkeiten;
  • die Fähigkeit, Ideen durch Bilder und Layouts zu vermitteln;
  • gutes Auge und Fähigkeit, zwischen einem großen Farbspektrum zu unterscheiden;
  • Einhaltung, hohe Aufmerksamkeit für Details und Verantwortung.

Wie man ein Designer wird und Bereiche für die Realisierung eines Berufes findet

Der Designer kann in solchen Tätigkeitsbereichen arbeiten:

  • Produktionsorganisationen und Designbüros;
  • Kultur- und Theaterpaläste (Dekorateurs, Designerkleidung);
  • Anordnung von Appartementhäusern und -wohnungen;
  • Bildungseinrichtungen (lehren die Grundlagen der Fähigkeiten).

Wie man Designer wird und woran ein Spezialist arbeiten soll

Wenn ein Diplom erworben wird, muss der Designer während der Arbeit eine Vielzahl von Aufgaben lösen:

  • Erstellen Sie neue Designs von Strukturen;
  • Räume entwerfen und Layouts entwickeln, in denen das zukünftige Ergebnis sichtbar ist;
  • Wählen Sie Materialien für Produkte;
  • Überwachung aller Phasen des Prozesses: vom Entwurf bis zur Präsentation der fertigen Arbeit;
  • Vorbereitung der technischen Dokumentation für Produkte;
  • Beratung von Einzelpersonen und Vertretern von Unternehmen und Organisationen.

Wie man ein Designer wird: Eigenschaften, die Implementierung behindern

Diese Merkmale können das berufliche Wachstum behindern und die berufliche Entwicklung behindern:

  • Mangel an Geschmack und Phantasie;
  • schlecht entwickeltes raumförmiges Denken;
  • unflexibles Denken und Unfähigkeit, sich den Umständen anzupassen.

Wie man ein Innenarchitekt wird

Wenn alle oben genannten Anforderungenentsprechen den Qualitäten des Designers, er kann fast jede Richtung wählen. Eine der interessantesten und gefragtesten ist heute die Innenarchitektur, bei der der Fachmann die Parameter des Raumes, seinen Zweck, die Anzahl der Menschen, die ihn täglich benutzen werden, und viele andere Faktoren berücksichtigt und auf dieser Grundlage sein Design entwickelt.

Zuerst müssen Sie sich für die Organisation entscheidenArbeit: Es ist geplant, für ein Unternehmen zu arbeiten, das selbst nach Kunden sucht oder sich eigenständig an der Suche beteiligt. Am Anfang einer Karriere ist die erste Option bequemer, und wenn sich der Experte auf der positiven Seite zeigt, wird es in der Zeit neben ihm mehrere Stammkunden geben, die nicht nur selbst Bestellungen machen, sondern auch ihren Bekannten empfehlen. Wenn Sie diese Stufe erreicht haben, können Sie ohne eine zwischengeschaltete Firma zu einer unabhängigen Stellensuche wechseln.

Sehr wichtig ist auch das Portfolio, das gebildet wirdallmählich, während du arbeitest. Wenn der Designer gut in einem Stil oder nur in einigen Räumen arbeiten kann, ist es besser, seine Spezialisierung einzuschränken, aber in kleinen Städten kann es weniger profitabel sein.

Wie man ein Designer von Kleidung wird

Dies ist ein ziemlich seltener Beruf, aufgrund der Tatsache, dassauf dem Arbeitsmarkt ist es nicht sehr gefragt. Nicht viele Modedesigner können professionelle Höhen erreichen, weil diese Fertigkeit ein besonderes Talent erfordert: Sie müssen in der Lage zu antizipieren und zukünftige Trends voraussehen, vorherzusagen, welche Modelle und Farben relevant sein wird.

Darüber hinaus hängt das Einkommen von Designer-Designer abwie groß seine Popularität ist, und für die "Förderung" seines Namens ist es notwendig, etwas Geld zu investieren und gute Bekanntschaften unter den Bohemiens zu haben, die neue Dinge kaufen werden.

Aus diesen Gründen sind die Designer von Kleidung nicht sehr viele, aber wenn es wirklich Talent, Augenmaß und guten Geschmack gibt, wird es sicherlich Erfolg bringen.

</ p>