Sogar im Zeitalter des Triumphes von Wissenschaft und Technik Aberglaube undDie Zeichen sind immer noch nicht vollständig aus den Köpfen der Menschen verschwunden. Viele sind noch immer empört, streuen Salz und begegnen einer schwarzen Katze auf ihrem Weg. Ebenso gibt es ein Zeichen für die Spende von Handtüchern für die Feiertage. Daher ist es kein Wunder, dass viele sich wundern, warum es unmöglich ist, ein Handtuch zu geben.

Warum nicht ein Handtuch geben?

Wurzeln des Aberglaubens

Der Aberglaube wurde, wie viele andere Geschenke, nicht vermiedenDeine Aufmerksamkeit auf Handtücher. Es wird angenommen, dass ein solches Geschenk nur Ärger verspricht. Also, was ist der Grund dafür, und geben sie Handtücher? Sie können Antworten auf all diese Fragen erhalten, indem Sie einen Exkurs in die Geschichte arrangieren. Schon in alten Zeiten wurde in Russland bei Zeremonien ein Handtuch benutzt, nämlich bei Beerdigung und Hochzeit. Noch vor kurzem, in der Mitte des zwanzigsten Jahrhunderts, wurde ein Handtuch aus dem Fenster gehängt, wenn der Tod im Haus war. Nach der Entfernung des Verstorbenen aus dem Haus wurden die Türen nicht geschlossen, sondern mit einem Handtuch zusammengebunden. Außerdem wurde der Sarg mit Handtüchern in den Boden fallen gelassen, und nach der Beerdigung wurden sie in Stücke geschnitten und an die Teilnehmer der Trauerfeier zum Gedenken an die Verstorbenen verteilt.

Heutzutage wird auch ein Handtuch benutztBeerdigung: Diejenigen, die den Sarg tragen, müssen ihre Hand mit einem Handtuch umwickeln, weil man glaubt, dass sie ansonsten vom Unglück gefangen sind. Es ist nicht bekannt, wie wahr dieses Zeichen ist, aber nicht jeder wird mit lang anhaltendem Aberglauben argumentieren. Dies wirft Licht auf die Frage, warum es unmöglich ist, ein Handtuch zu geben.

Verwenden Sie während der Hochzeit

Hochzeitsrituale in der Vergangenheit sind es auch nichtohne Handtücher. Sie waren in der Art und Weise, wie sie nun ein Band eines Ehrenzeugen gebunden haben, über ihre Schultern gebunden. Auf dem bestickten Handtuch wurden Brot und Salz herausgenommen, ein Hochzeitstuch wurde vor das Haus gestellt. Die Jugendlichen mussten darauf treten, um ein glückliches Familienleben vor sich zu haben.

Warum also nicht Handtücher geben? Ein Schild verbietet es!

Was sagt die Volksglaube?

Laut einer Notiz, ein Handtuch als Geschenk zu nehmen bedeutet, Krankheiten und Streitigkeiten zu akzeptieren. Ein anderer Aberglaube verbindet dieses Objekt mit der Straße und verspricht sich zu trennen.

Wenn Sie eine abergläubische Person haben oder Sie gelernt habenüber die „Gefahr“ ein Geschenk zu spät ist, wenn er bereits gekauft und verpackt, ist es möglich, sie im Austausch gegen eine geringe Gebühr zu präsentieren: ein paar Münzen, die Beschwerden entfernen werden und für den Geber und an den Empfänger. Schließlich verbietet uns niemand, etwas zu kaufen.

So fanden wir heraus, warum ein Zeichen verbietet, ein Handtuch zu geben.

geben sie ein Handtuch

Was sonst ist nicht wünschenswert zu geben?

Ein Handtuch ist beileibe nicht das einzigemanche Leute wollen wegen ihres Aberglaubens kein Geschenk bekommen. Wenn Sie dieses Problem sorgfältig untersuchen, finden Sie viele weitere Elemente, die nicht als Geschenk empfohlen werden.

Ähnlich nehmen viele Menschen die Messer negativ wahr,Uhren, Parfums, Taschentücher, Perlen, Kämme, Fotos, Hausschuhe, Spiegel ... Die Liste geht weiter und weiter. In diesem Zusammenhang stellt sich eine ganz vernünftige Frage: "Gibt es etwas, das gegeben werden kann?" Aber das ist ein anderes Thema.

Trotz der finsteren Geschichte der Nutzung von Handtüchern, gibt es Situationen, in denen die Frage, warum es unmöglich ist, ein Handtuch zu geben, sollte es nicht sein, denn in diesen Fällen ist es zu tun erlaubt.

Wann kann ich ein Handtuch geben?

Es gibt 2 spezifische Fälle, in denen die Präsentation eines solchen Geschenks angemessen ist: Hochzeit und Taufe.

Da, wie Sie bereits wissen, ein Handtuch ist weit verbreitetwurde in Hochzeitszeremonien in Russland verwendet, es ist nicht verboten, es bei dieser Gelegenheit zu geben. Es gibt kein Zeichen mehr, und solch ein Geschenk wird als eine Huldigung an Traditionen betrachtet.

Warum geben Sie Handtuch nicht ein Zeichen

Auch bei der Taufe können Sie ein solches Geschenk präsentieren, denn nach dem Eintauchen des Kindes in die Schrift muss es in ein neues Handtuch eingewickelt werden.

Und ob es notwendig ist?

Auch wenn Sie selbst nie darüber nachgedacht habendie Frage, warum Sie kein Handtuch geben sollten, ist besser, gehen Sie kein Risiko ein, und wenn Sie annehmen, dass eine Person vor solch einem Geschenk auf der Hut sein kann oder sich gänzlich weigert, müssen Sie kein Handtuch geben. Der Punkt liegt nicht in der Gegenwart selbst, sondern in der Stimmung des Empfängers. Keiner will die emotionale Stimmung mit seinem Geschenk wirklich verderben. Moderatoren sollten Freude und keine Frustration bringen. Dies wird die wichtigste Antwort auf die Frage sein, warum es unmöglich ist, ein Handtuch zu geben.

Warum verbietet das Verbot, ein Handtuch zu geben?

Wenn der Empfänger nicht abergläubisch ist, wird er bereitwillig akzeptierenso notwendig und immer gefragt. Aber sonst, in allen zukünftigen Misserfolgen, wird er dir die Schuld geben, auch wenn das Geschenk absolut nichts damit zu tun hat, und das ist höchstwahrscheinlich der Fall.

</ p>