Kann der Staat in den Preis eingreifen?Politik in einer Marktwirtschaft? Die Antwort auf diese Frage wird positiv sein, aber einige wichtige Punkte sollten geklärt werden. Die staatliche Preisregulierung sollte nur dort erfolgen, wo es notwendig ist. In anderen Bereichen wird ein frei funktionierender Marktmechanismus optimal sein. In diesem Artikel werden wir versuchen, die Ziele und Mechanismen staatlicher Eingriffe in die Preispolitik zu erklären.

Wie Sie wissen, entwickelt sich die Marktwirtschaft nichtso spontan wie es scheint. Manchmal wird es angepasst, um seine Hauptaufgaben effektiver zu bewältigen. Also listen wir die Ziele der staatlichen Regulierung auf:

  • in einigen Bereichen der Wirtschaftnatürliches Monopol. In diesen Fällen ist der freie Wettbewerb unwirksam und manchmal völlig unmöglich. Um sicherzustellen, dass die Konkurrenten der natürlichen Monopole die Preise nicht erhöhen, werden die Kosten der Güter und Dienstleistungen auf der Ebene des Staates festgelegt. Dadurch wird die Inflation reduziert und optimale Bedingungen für ein stabiles Wirtschaftswachstum geschaffen. Es ist erwähnenswert, dass die Bereiche der natürlichen Monopole in Bundesgesetzen festgelegt sind;
  • staatliche Preisregulierung ist notwendig, um soziale Spannungen abzubauen;
  • Eine solche Maßnahme trägt zur Stärkung der nationalen Wettbewerbsfähigkeit auf den internationalen Märkten bei;
  • es gibt eine Anregung von verschiedenen Verbesserungen;
  • Hauptziel ist es, soziale Strukturen zu stabilisieren und die Entwicklung des Landes im wirtschaftlichen Bereich zu optimieren.

Die staatliche Regulierung der Preise ist in der Regelwird in Bereichen wie Post, "Akzise" Waren, Telegrafen, Zollpolitik, Eisenbahnverkehr, Steuern, Medizin angewendet. Berührte indirekt Bereiche wie Kreditvergabe, Subventionen.

Es gibt verschiedene Mechanismen zur Regulierung der Wirtschaft. Lassen Sie uns versuchen, die wichtigsten aufzulisten:

  • Beobachtung durch spezielle Körperschaften. Das Ziel besteht darin, die Kosten des Warenkorbs zu erhöhen, um den Index des nominalen Renten- und Lohnwachstums zu bestimmen;
  • indirekter Einfluss. Zum Beispiel werden Zollbeschränkungen abgeschafft oder eingeführt, Steueränderungen;
  • Störung im Prozess. Der Staat genehmigt das Wachstum der Produktionskosten. Auf diese Maßnahme folgt zwangsläufig ein Anstieg der Preise;
  • Einfluss auf die Kosten von Dienstleistungen und Waren in den Regionennatürliche Monopole. Ebenso legt der Staat die Preise in den Gebieten fest, in denen er der Hauptabnehmer ist. Zum Beispiel, das ist Konstruktion, Güter für die Armee, Waffen;
  • direkte Auswirkung. Dies sind insbesondere staatliche Subventionen, die die Produktionskosten deutlich senken. Folglich verlangsamt sich das Preiswachstum oder hört ganz auf. Darüber hinaus gibt es eine staatliche Politik, die sich unmittelbar auf den Wert von "verbrauchsteuerpflichtigen Waren" auswirkt, die einer indirekten Steuer unterliegen;
  • Einfluss auf die Außenhandelspreise. Es wird durchgeführt, indem Steuern reduziert oder befreit werden oder spezielle Darlehen und Subventionen bereitgestellt werden.
  • feste Präferenzpreise für Produkte, die im staatlichen Wirtschaftssektor hergestellt werden. Dies sind beispielsweise die Energie-, Post-, Telegrafie- und Eisenbahntarife;
  • staatliche Preisregulierung kannmanifestieren sich in Form von Grenzen der Steigerung des Wertes der Produktion. Ein solcher Mechanismus wird nur in extremen Fällen eingesetzt, beispielsweise bei einer Verschärfung der gesellschaftlichen Spannungen;
  • Übertragung der Kontrolle über die Preise zu internationalenKörper. Zum Beispiel die Feststellung des Wertes von Eisenmetallen durch den Europäischen Verband der Eisen- und Stahlindustrie, die Festsetzung der Preise für landwirtschaftliche Erzeugnisse in der Europäischen Gemeinschaft.
</ p>