In der Volksmedizin eine unglaublichedie Anzahl der Heilpflanzen zur Behandlung aller Arten von Beschwerden. Einige von ihnen benutzen wir häufig, machen Tee und machen Infusionen, aber viele haben noch nicht einmal davon gehört. Und heute werden wir über Stevia sprechen, oder wie es auch genannt wird, Honiggras, das in den letzten Jahren sehr populär geworden ist.

Stevia bei Diabetes mellitus

Stevia ist ein erstaunlich süßes Kraut, analog dazu indie Pflanzenwelt existiert nicht. Seine Süße wird durch die Substanz in den Blättern, die Stevioside genannt werden, zur Verfügung gestellt. Es ist etwa 300 Mal süßer als Zucker. Es ist diese Qualität, die anfänglich die Aufmerksamkeit einer Person auf Stevia lenkte.

Nach langen Studien haben Wissenschaftler gezeigt, dass Steviosid absolut ungiftig ist und keine negativen Auswirkungen auf den menschlichen Körper hat.

Heimat des Grases ist Südamerika. Sogar die alten Maya-Indianer verwendeten Stevia in ihrer Ernährung, nicht nur dank der erstaunlichen Süße, sondern auch, weil sie ihre medizinischen Eigenschaften bemerkten. Bei der Eroberung des Kontinents Südamerika haben die Konquistadoren darauf geachtet, dass die Ureinwohner praktisch gar nicht krank waren, während die Spanier ganze Siedlungen ausstießen. Und das ganze Geheimnis war in diesem auf den ersten Blick unauffälligen Gras.

Für viele Jahre war Stevia vergessen. Und die Wissenschaftler interessierten sich wieder dafür und entdeckten in dieser Pflanze mehr und mehr erstaunliche heilende Eigenschaften.

Es ist unmöglich, die Vorteile von Stevia für den menschlichen Körper zu überschätzen, weil es:

- verbessert den Stoffwechsel;
- normalisiert den Blutdruck;
- hilft, überschüssiges Gewicht loszuwerden;
- hilft bei der Behandlung aller Arten von Hautkrankheiten.

Aber vielleicht ist die wichtigste Eigenschaft, dass mit Hilfe dieses Krauts Diabetes mellitus behandelt werden kann. Stevia bei Diabetes muss in der menschlichen Ernährung vorhanden sein.

Produkte mit Diabetes

Die Krankheit gilt als eine der häufigstenschwer. Heute gibt es in der Welt etwa 127 Millionen Menschen mit dieser Krankheit. Die Sterblichkeit von ihm ist ziemlich hoch. Bei Diabetes entstehen, bedingt durch den ständig hohen Zuckergehalt im Blut, sehr ernsthafte Komplikationen und Fortschritte wie Gangrän der Extremitäten, Herzinfarkte, Schlaganfälle, Nierenerkrankungen. Sehr strenge Regeln schreiben eine Krankheit wie Diabetes vor. Das Essen sollte ausgewogen sein. Produkte mit Diabetes dürfen absolut keinen Zucker enthalten.

Aber in der Tat wäre es manchmal wünschenswert, etwas Süßes. Und was ist mit Leuten, die kategorisch verboten sind, es zu tun, besonders wenn sie Kinder sind?

Stevia bei Diabetes mellitus ist ein Ausweg ausschwierige Situation. Dieses Kraut kann Getränken als natürlicher Süßstoff hinzugefügt werden. Daraus können Sie einen dicken Sirup zubereiten und bei der Herstellung von Süßwaren hinzufügen.

Stevia bei Diabetes mellitus entscheidet nicht nurdas Problem des Zuckerkonsums. Dieses Kraut hilft auch, das Niveau eines gefährlichen Elementes im Blut zu reduzieren, während es eine allgemeine Gesundheitswirkung auf den Körper als Ganzes liefert.

Diabetes Ernährung
Wie man Stevia bei Diabetes mellitus verwendet

Bereiten Sie eine Mischung aus zwei Esslöffeln trocken vorzerdrückte Blätter von Stevia und drei Löffel Johanniskrautblätter. Nimm 1 Tasse kochendes Wasser. Gebrauche das Gras in einer Thermoskanne. Bestehen Sie auf Abkochung sollte nicht weniger als eine Stunde. Nehmen Sie es dreimal täglich 60 g vor den Mahlzeiten ein. Stevia zu trinken folgt innerhalb eines Monats. Dann sollten Sie eine einwöchige Pause machen und den Kurs wiederholen.

</ p>