Dysenterie ist eine ansteckende Krankheit,Wirkt auf das Ende des Darms und provoziert schweren Durchfall. Bei Erwachsenen ist die Krankheit viel seltener als bei Kindern. In der Regel ist das Kind krank älter als ein Jahr.

Dysenterie: Symptome und Behandlung
Dysenterie, deren Symptome und Behandlung untersucht werden sollte, um sich selbst oder das Baby rechtzeitig zu bestimmen, breitet sich durch das kontaminierte Wasser aus. Wie genau passiert das und was sollte ich tun, um mich zu erholen?

Ursachen der Infektion

Beim Trinken von kontaminiertem Wasser im Körperbekommt einen dysenterischen Stab. In ihrer Prävalenz steht diese Darminfektion an erster Stelle. Ohne richtige Behandlung kann Ruhr tödlich sein, und eine Million Menschen sterben jedes Jahr daran. Nachdem der Körper infiziert wurde, wird eine Person Träger der Infektion. Das bedeutet, dass andere nach einem Kontakt oder einer Mahlzeit mit jemandem, der bereits an Ruhr erkrankt ist, krank werden können. Symptome und Behandlung hängen nicht vom Alter des Patienten ab. In jedem Fall erscheint das Bakterium auf den Schleimhautwänden des Darms, wo es Toxine freisetzt, die für Nervenenden und andere Gewebe schädlich sind. Alle weiteren Symptome werden auch durch Toxine verursacht, die im Verlauf der Erkrankung das Herz, die Leber und das Zentralnervensystem beeinflussen.

Symptome der Ruhr

Vor allem ist das Zeichen der Krankheit Unbehagen im Bauch. Inkubation

Analyse für Dysenterie
Zeitraum kann einen Tag dauern, kann aber dauerneine Woche. Insgesamt gibt es drei Formen, die Dysenterie können, die Symptome und die Behandlung in jedem einzelnen Fall sind etwas anders. Akute Dysenterie hat eine Colitis oder gastroenterokolytischen Charakter. Die Krankheit kann sowohl in leichten als auch in extrem schweren Formen auftreten. Chronische Dysenterie ist im Körper lange Zeit implizit vorhanden und wird periodisch verschlimmert. Schließlich gibt es eine Form von Bakteriocarrier, wenn eine Person infiziert ist, aber die Stärke der Krankheit bestimmt den Grad des Schutzes seiner Immunität. Zur rechtzeitigen Diagnose wird eine bakteriologische Analyse auf Dysenterie verwendet. Bei den ersten Anzeichen von Intoxikationen und Stuhlstörungen mit dem Auftreten von Blut, lohnt es sich, sofort einen Spezialisten zu kontaktieren.

Behandlung von Ruhr

Die Hauptbedingung ist der obligatorische Krankenhausaufenthalt.

Wie behandelt man Ruhr?
Dysenterie, deren Symptome und Behandlung bleibenaußerhalb der Kontrolle des behandelnden Arztes, kann zum Tod führen, so kann der Patient kategorisch nicht zu Hause bleiben. Der Arzt verschreibt individuell ausgewählte Medikamente, in einigen Fällen ist es Ampicillin, manchmal Furazolidon oder Nalidixinsäure. In komplizierten Fällen sind intramuskuläre Injektionen von Gentamicin oder Rifampicin erforderlich. Ein wichtiger Punkt in der Behandlung von Ruhr ist auch die Bereitstellung einer therapeutischen Diät. Verbotene Lebensmittel mit viel Ballaststoffen, empfohlene Suppenrationen und Brei auf dem Wasser, Fleisch oder Fisch in gemahlener Form. Kleinen Kindern werden zusätzlich Sauermilchmischungen und Hüttenkäse zugewiesen. Die Dysenterie, deren Symptome und Behandlung von einem kompetenten Spezialisten kontrolliert wurde, geht in der Regel ohne verheerende Wirkung auf den Körper über. Seit einiger Zeit wird empfohlen, Bifidumbacterin zu verwenden, um die Mikroflora wiederherzustellen, was sicherstellt, dass sich der Darm innerhalb eines Monats normalisiert.

</ p>